Nationaler Sanitas Challenge-Preis

Stiftung Jugendförderung platziert sich auf Rang 3


Nach dem Gewinn des Regionalpreises Bern überzeugt die Stiftung Jugendförderung Berner Handball  auch die nationale Jury und sichert sich mit dem Programm «SPORT BEWEGT» den 3. Preis der diesjährigen Sanitas Challenge.

Der polysportive Ansatz und die professionelle Umsetzung punkteten bei der nationalen Jury, welche aus herausragenden Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft und Gesellschaft besetzt ist. Die Stiftung gewinnt damit weitere CHF 5'000 für die Umsetzung ihres Programms.

Den ersten Preis konnte sich das Tessiner Projekt «Polisportiva Bleniese» sichern, den zweiten Rang erreichte das Projekt «Free Snow Sattel» aus dem Kanton Schwyz. Wir gratulieren herzlich!

Impressionen der Preisverleihung

vdd_10_okt_sanitaspeve08455.jpgvdd_10_okt_sanitaspeve09010.jpgvdd_10_okt_sanitaspeve08053.jpgvdd_10_okt_sanitaspeve08229.jpgvdd_10_okt_sanitaspeve08659.jpgvdd_10_okt_sanitaspeve08317.jpgvdd_10_okt_sanitaspeve09205.jpgvdd_10_okt_sanitaspeve08992.jpgvdd_10_okt_sanitaspeve08676.jpgvdd_10_okt_sanitaspeve08082.jpgvdd_10_okt_sanitaspeve08911.jpgvdd_10_okt_sanitaspevelq09361.jpg
Zoom: vdd_10_okt_sanitaspeve08455.jpg


Millionenspende für die Ballsporthalle Moos

Berner Unternehmer und Mäzen Hansjörg Wyss engagiert sich für den Jugendsport


Anlässlich des Bärenclubanlasses des BSV Bern Muri wurde gestern Abend in der altehrwürdigen Mooshalle Gümligen mit über 180 Personen die grosse Spendenaktion zur Finanzierung der Ballsporthalle gestartet. Der Präsident der Stiftung Jugendförderung Berner Handball, Prof. Daniel Buser, konnte als Initialzündung des Projekts grossartige Nachrichten verkünden. Der Berner Unternehmer und Mäzen Hansjörg Wyss unterstützt das Projekt mit einer Spende von 1,5 Millionen Franken.
Wyss zu seinem Engagement:

«Ich engagiere mich für dieses Projekt, weil die Stiftung Jugendförderung Berner Handball einen wichtigen Beitrag an die Gesellschaft leistet, indem den Kindern ein polysportives Sportprogramm angeboten und eine sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglicht wird».

Finanzierung Grossteils durch Spendengelder
Das Gesamtprojekt hat ein Volumen von 16,5 Millionen Franken. Ein namhafter Teil soll durch Spenden gedeckt werden. Stiftungspräsident Buser dankt Hansjörg Wyss von Herzen: "Mit dieser grossartigen Spende und dem Bekenntnis zum Jugendsport setzen wir für die Finanzierung der Ballsporthalle Moos Gümligen ein weiteres, wichtiges Signal an potenzielle Geldgeber."

Ballsporthalle für Kinder und Jugendliche
Am 06. Februar erfolgte der Spatenstich der neuen Ballsporthalle. Die Eröffnung und Inbetriebnahme ist für den Herbst 2018 geplant. Die Ballsporthalle soll in erster Linie Kindern und Jugendlichen Bewegung ermöglichen. Die Stiftung Jugendförderung Berner Handball hat seit ihrer Gründung im Jahr 2010 das polysportive Programm «Sport bewegt» Jahr für Jahr stark ausgebaut und mit ihren verschiedenen Aktivitäten bereits über 3'500 Kinder bewegt. Neben der Stiftung Jugendförderung Berner Handball und dem BSV Bern Muri als Hauptmieter, wird die Halle den Sportarten Futsal, Volleyball und Unihockey zur Verfügung stehen. Der Schweizerische Fussball- , Handball- und Volleyballverband haben die Ballsporthalle Moos zudem als Leistungszentrum definiert, damit die verschiedenen Junioren- und A-Nationalmannschaften von einer optimalen Trainings- und Wettkampfinfrastruktur profitieren können.
 
Informationen zur Stiftung Jugendförderung Berner Handball und den möglichen Spendeformen für die Ballsporthalle Moos finden Sie unter www.stiftung-jugendfoerderung.ch oder www.ballsport-halle.ch.

Die Presseberichte: